Technische Infrastruktur

  • Geschrieben am: 24 February 2019
  • von: Werner Noske

Diese technische Infrastruktur bildet den technischen Kern dessen, was wir mit unserem bundesweiten Verein als Kompetenzzentrum unseres Teils der Basis umsetzen und am Leben erhalten werden. Andere Gruppen von der Basis können gerne unabhängig von uns über andere alternative Lösungen diskutieren und diese umsetzen, wenn sie dies für sinnvoll halten.

WIr bekennen uns klar zur Basisdemokratie, wollen diese aber möglichst schnell und zielgerichtet im politischen Bereich umsetzen. 

Dafür benötigen wir, wie die letzten Monate klar gezeigt haben, eine funktionierende Technik. Es macht also im technischen Bereich keinen Sinn, pseudodemokratische Entscheidungen für jedes Detail unter einer Handvoll Technikern umzusetzen. Das hindert uns nur am Vorankommen im viel wichtigeren, politischen Bereich und es ist auch in Wirklichkeit gar nicht basisdemokratischer, da die Masse der Nutzer in solchen Tech-Teams ja ohnehin gar nicht mitentscheiden kann.

Bei uns kann dagegen jedes Mitglied demokratisch mitentscheiden - einfach durch Ausprobieren und Mitnutzen der vorhandenen, fertigen technischen Lösungen, durch zusätzliche Wünsche und Funktionsanforderungen, die ggf. nach Priorität ergänzt werden - oder halt auch durch Boykott unseres Systems und Nutzung von anderen in der Bewegung angebotenen Lösungen. Die Basisdemokratie kommt also auch hier überall zum Zuge, wo es um den Wohlfühlfaktor für alle Nutzer geht.

Da, wo es eher um fachliche Komopetenz oder auch um persönliche Präferenzen einzelner Techniker geht. verzichten wir bewusst auf Basisdemokratie. Denn da macht diese keinen Sinn und behindert uns nur.

Hier nun die Beschreibung der Basis unserer technischen Infrastruktur, die nur in Ausnahmefällen für Teilbereiche verlassen wird:

Dedizierter Debian Linuxserver in einem deutschen Rechenzentrum mit guter Anbindung ans Internet (aktuell Debian 9)

  • Der Server wird ausschließlich für den Verein genutzt, von wenigen erfahrenen Linux-Administratoren aufgesetzt, abgesichert und laufend betreut.
  • Der technische Leiter kümmert sich als Verantwortlicher darum, geeignete Experten zu finden, sich mit diesen über alle wichtigen zu beachtetenden Punkte abzustimmen und die Zusammenarbeit im Team zu organisieren.
  • Besonderer Wert wird hierbei darauf gelegt, den Server gegen Bots, Spammer und Hacker abzusichern. den Datenschutz und die laufende Datensicherung zu gewährleisten.

EasySCP-Verwaltungssystem für virtuelle Domains

mit MariaDB, phpAdmin, Postfix-Emailserver, Postgrey Spamfilterung etc.

  • Dieses System ermöglicht es, bei Bedarf jederzeit
  • beliebig viele Internetseiten mit unterschiedlichen Domainadressen auf dem Server einzurichten,
  • beliebig viele Emailadressen anzulegen und eingehende Spammails sicher auszufiltern,
  • Emails an allgemeine Teamadressen an die einzelnen Teammitglieder weiterzuleiten.

Drupal 7-Entwicklungssystem

  • Praktisch alle vom Verein benötigten Anwendungsteile wurden von Anfang an seit Ende November 2018 als integriertes System unter dem professionellen Open Source Entwicklungssysten Drupal 7 konzipiert und umgesetzt.
  • So besteht die gesamte benötigte Vielfalt aller Teillösungen aus Hunderten von speziellen Softwaremodulen, die nach einem einheitlichen gemeinsamen Konzept in vielen Mannjahren Arbeit weltweit von Tausenden von Open Source-Entwicklern bereitgestellt und laufend weiter entwickelt werden.
  • Alle Module liegen im Quellcode vor und können bei Bedarf von eigenen Entwicklern selbst korrigiert und angepasst wurden
  • So entstand z.B. innerhalb weniger Wochen auch das Abstimmmodul nach dem SK-Prinzip (Systemisches Konsensieren), das bereits seit Dezember auf unserer Plattform läuft, durch eigene Anpassung eines bestehenden Standard-Abstimmmoduls.

Abstimm- und Arbeitsplattform https://Aufstehen-Wiki.de für aktive Mitdenker und Mitschreiber

Die integrierte Arbeitsplattform für Aktive wurde seit Ende November von nur einem Entwickler erstellt und umfasst bereits jetzt folgende Funktionen:

  • Rechtesteuerung für verschiedene Anwendergruppen (Registrierte Anwender, Wiki-Blog-Schreiber, Administratoren)
  • Foren für Themengruppen und Regionalgruppen mit hierarchisch gegliederten Kommentaren
  • Wiki-Container-Artikel, mit denen man ganze Bücher in einzelne Kapitel und Artikel gliedern und gemeinsam in Teams bearbeiten kann
  • Blog-Artikel
  • Abstimmungen nach dem SK-Prinzip (Systemisches Konsensieren) über alle Artikel und Kapitel
  • Abstimmungen nach dem SK-Prinzip (Systemisches Konsensieren) in Fragengruppen zur Trend- und Konsensfindung
  • Aufgabenverwaltungssystem zur zielgerichteten Aufteilung der Arbeit in Teams
  • Ticketsystem zur Verwaltung von Fehlermeldungen zur Plattform, Dokumentation und Fehlerbehebung
  • Gruppendatenbank zur Übersicht aller existierenden Facebookgruppen, Websites etc.
  • Freiwillig intern veröffentlichbares politisches Profil aller Mitglieder, die eine Vernetzung nach politischen Interessen möchten
  • Direkte Kommunikation zwischen Mitgliedern über Private Nachrichten

Drupal 7-Abstimm- und Informationsplattform https://Aufstehen-Info.de für alle politisch interessierten Menschen

Diese neue Plattform ist für die laufende strukturierte, zielgerichtete und interessengesteuerte Information der breiten Masse politisch interessierter Menschen gedacht.

Hier sollen die Mitglieder der Bewegung vernetzt und mit Informationen zum Geschehen innerhalb der Bewegung, zu laufenden Aktivitäten und zum politschen Grundlagenwissen versorgt werden.

Die Plattform umfasst

  • Blog-Artikel
  • Videobeiträge
  • ein automatisiertes interessengesteuerter Email-Informationssystem

Vereinssoftware und Finanzbuchhaltung

Weiter ist in der Planung die Entwicklung einer integrierten Open Source Vereins- und Finanzbuchhaltungssoftware unter Drupal 7, React und Redux.

Für die Mitgliederverwaltung wird hier eventuell auf CiviCRM aufgesetzt.

Kommentare

Ich habe auf der bundesweiten Aktionskonferenz in Dortmund am 23.2. viele Fotos gemacht und würde anbieten, diese hier einzubringen.